Aus die aus zürich
Version vom 30. April 2020, 20:37 Uhr von Dorothe (Diskussion | Beiträge) (Aktuell)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorothe Zürcher


Dorothe Zürcher

Dorothe Zürcher, * 1973, lebt in Zürich, unterrichtet an der Oberstufe und der Fachhochschule. Sie schreibt Prosa und Lyrik, am liebsten in den Bergen oder in der Nacht. Alle sieben Jahre nimmt sie sich eine Auszeit und bereist mit ihrem Mann die Welt.

Neben publizierten Kurzgeschichten erschien 2014 ihr Romandebüt "Tamonia" im KaMeRu-Verlag. Im Dezember 2015 kam ihr zweiter Roman "Der schwarze Garten" heraus, die neue überarbeitete Auflage erschien 2017 im Litac-Verlag. Es folgten ein Hörspiel im Radio SRF (Schreckmümpfeli) und weitere Kurzgeschichten. 2018 ist "Das Gamma-Lächeln" ein Zukunftsroman herausgekommen sowie ihr historischer Roman "Stabilitas loci - Der Weg der Wiborada". [1]

Dorothe Zürcher ist Mitglied bei AdS, DeLiA und Mitbegründerin des Vereins Schweizer Phantastikautoren.




Dorothe Zürcher
Bibliographie
Lesungen
Texte
Sagen-Stadtrundgang

Aktuell

Leider wurden alle Lesungen im Mai und Juni verschoben. Zur Zeit entsteht eine Audio-Version von "Stabilitas Loci - Der Weg der Wiborada", die im Herbst herauskommt.

1. November: Lesung aus "Stabilitas Loci - Der Weg der Wiborada" in der Kirche St. Mangen in St. Gallen

Das Nano-Lachen die Fortsetzung zu meiner Dystopie "Das Gamma-Lächeln" ist überall erhältlich.