Aus die aus zürich
Version vom 16. Juli 2020, 14:19 Uhr von Tobias (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Natuerlichschoen7.jpg
Natuerlichschoen3.jpg
Natuerlichschoen9.jpg
Natuerlichschoen2.jpg
Margrit 2018.jpg
DSC06720 Kopie.jpg

lesung

28. august 2020 | donnerstag | 20:00 uhr

kulturstreuer
gz bahnhof töss | güterschuppen
stationsstrasse 22 | 8406 winterthur

ab 19:30 uhr | lesungs- und sommerbar

zwischenräume

Das Wort Zwischenraum besteht aus zwischen und Raum, aus Enge und Weite. Zwischenräume sind freie Räume, die niemandem gehören. Sobald man den Zwischenraum verlässt, ist man im Konkreten.

Wer schreibt, schafft Zwischenräume. Wer zuhört, darf in den Zwischenraum eintreten, den die Autorin, der Autor im Schreiben geschaffen hat. Herzlich willkommen!

die aus zürich

es lesen die mitglieder der autorengruppe die aus zürich: dorothe zürcher, jaël lohri, margrit grazioli, susanne mathies und tobias grimbacher

eintritt frei, kollekte



Online-lesung was wir nicht vermisst haben.jpg