Aus die aus zürich
Wechseln zu: Navigation, Suche
von Tobias Grimbacher
30. Januar 2007

noch


Noch friert der Schnee auf den Feldern
noch schlafen wir alle den Schlaf der müden Gerechten den langen Schal-Mütz-Schlaf
Tun so, als wüssten wir nichts vom Leben
von den Füssen ins laue Wasser baumeln lassen
vom Fruchteisschlecken
von Himbeeren, Brombeeren, frischen
Tomaten vom Garten vom Saft
der Kirschen und Pflaumen vom
Klettern auf Bäume und Berge und
langen weinroten Abenden am
Fluss auf der Wiese am Waldrand auf Balkonen
im Sommer im zeitlosen
Sehnen nach Plätschern und stillem
Umarmen und bleiben und dösen
und immer
erwachen


Veröffentlicht in: KuLi - Zeitschrift für Kunst und Literatur, Ausgabe 1/2008.

© Tobias Grimbacher, die aus zürich